Interesse am Fliegen? Kostenloser Schnupperkurs

Im Zug des Programms ReStart – Sport bewegt Deutschland ist es ab dem 24. Januar 2023 möglich, sogenannte Sportvereinsschecks über 40 Euro zu beantragen. Die Kampagne des Deutschen Olympischen Sportbundes soll dazu dienen, Interessierte nach der Corona-Pandemie wieder zu Vereinssport (zurück) zu bewegen. Die Kölner Segelflieger wollen dies nutzen, um einer größeren Anzahl an Interessierten weiterlesen…

Zum Abschluss noch ein Schein

Nach im August bestandener theoretischer Prüfung hat Tim nun auch noch seinen letzten Schritt zur eigenen Segelfluglizenz geschafft. Am 09. Oktober hatte sich sein praktischer Prüfer angekündigt. Mit zwei sauber geflogenen Platzrunden mit verschiedenen Flugmanövern und einer Seilrissübung konnte Tim den Prüfer von seiner Tauglichkeit, selbstständig ein Flugzeug steuern zu können, überzeugen. Wir gratulieren ganz weiterlesen…

Auf den Spuren von Otto Lilienthal

Mit großen Schritten nähern wir uns nun dem Ende der Flugsaison. Rückblickend auf eine wieder schöne Saison, wollen wir noch einen kurzen Bericht zu unserem diesjährigen Fliegerlager nachreichen. Als „Highlight“ des Jahres waren wir dieses Jahr am ältesten Flugplatz der Welt in Stölln, im brandenburgischen Havelland zu Gast. Wieso ältester Flugplatz? Google sagt doch, dass weiterlesen…

Die magische vierte Stelle..

bleibt für die meisten SegelflugpilotInnen ein Traum. Worum geht es genau? Große Strecken nur mit Hilfe der Sonne und aufsteigenden Luftpaketen, der Thermik, zurückzulegen, darum geht es beim Segelfliegen. Es ist die Kunst, die Gegebenheiten der Natur so zu nutzen, dass möglichst schnell große Distanzen im motorlosen Flug überbrückt werden können. Nach der Ausbildung, die weiterlesen…

Ein Fliegerlager später…

…können wir wieder zwei weitere unserer Flugschüler zu frisch „gebackenen“ Scheininhabern zählen. Herzlichen Glückwunsch an Felix und Pascal, die nun ihre Flugausbildung beendet haben und den Himmel ab sofort auf eigene Faust unsicher machen dürfen! Der ursprüngliche Grund aus dem wir uns alle in Eudenbach trafen, war jedoch eigentlich ein anderer: Eine Woche lang im weiterlesen…

Auch Tamara hat den ersten großen Schritt geschafft!

Nicht einmal ein Jahr ist es her, dass sich Tamara das erste Mal traute, in ein Segelflugzeug einzusteigen. Der Flug mit Nils in unserer ASK-21, den sie im Herbst 2019 bei einem Malwettbewerb gewonnen hatte, blieb nicht ohne Folgen: am vergangenen Wochenende absolvierte sie ihre A-Prüfung, nach nicht einmal 4 Monaten Ausbildung und trotz anfänglicher weiterlesen…

Fliegerlager in Wittstock

So sehr die Kölner Segelflieger „ihren“ Flugplatz in Eudenbach schätzen – ein bisschen Abwechslung muss auch mal sein. Deshalb wird jeden Sommer gemeinschaftlich mit im Anhänger verpackten Flugzeugen quer durch die Republik (oder auch noch weiter) gereist, um auch mal von anderen Flugplätzen aus in die Luft zu kommen. Nachdem wir 2018 sehr gute Erfahrungen weiterlesen…

Zwei Scheine an einem Tag!

Gleich zweimal konnten wir uns am Freitag den 26.06. freuen. Felix und Marcel absolvierten ihre praktischen Prüfungsflüge und können sich in wenigen Wochen offiziell Segelflugpiloten nennen. Trotz Aufregung konnten beide den Prüfer überzeugen, dass sie das Segelfliegen beherrschen. Felix zeigte in seinen Flügen, dass er sehr ordentlich Thermik fliegen kann – so dauerte sein erster weiterlesen…

Der längste Tag des Jahres

Erreicht die Sonne nördlich des Himmelsäquators den größten Abstand zur Erde, beginnt es uns Segelflieger in den Fingern zu jucken – denn traditionell wird an diesem Tag, 2020 aufgrund des Schaltjahrs am 20. Juni, von sehr früh morgens (meistens mit den ersten Sonnenstrahlen) bis spät abends (bis zum Sonnenuntergang) geflogen. Da dieses Jahr die Motivation weiterlesen…

Auch die Ausbildung hat wieder begonnen…

…denn während unsere Überlandpiloten vor allem unter der Woche neue persönliche Rekorde erflogen, lief der Schulungsbetrieb, überwiegend am Wochenende, gleichermaßen auf Hochtouren an. Pascal, der nach seinem ersten Alleinflug im letzten Jahr zahlreiche Starts und Stunden auf unserem Übungseinsitzer, dem „Junior“, sammelte (vergleichbar mit einem Kleinwagen), konnte es kaum erwarten, auf die begehrte LS4 umzuschulen weiterlesen…