Saisonstart 2019

Nachdem einige Flieger an einem sonnigen Tag im Februar schon die Gelegenheit zu vorsaisonalen Flugbetrieb genutzt hatten, ging es in Eudenbach ende März offiziell mit der Segelflugsaison 2019 los. Die Kölner Segelflieger sind zwar erst seit etwas mehr als einem Monat wochenends wieder „am Start“, dennoch hat sich allein in dieser kurzen Zeit einiges getan! weiterlesen…

Erster Hüpfer in 2019

Der Motorsegler macht`s möglich. Wenn die nötigen Zutaten wie schönes Hochdruckwetter und ein nicht zu feuchter Flugplatz zusammen kommen, kann auch in der sonst flugfreien Jahreszeit die Welt von oben genossen werden. Schöne Fernsicht bis zum Taunus und eine von dünnem Neuschnee überpuderte Landschaft vermitteln ganz andere Eindrücke als die sommerlichen Flüge über grüner Landschaft. weiterlesen…

Zweiter erster Alleinflug

Dass Fliegen niemals (!) langweilig wird und sich eine fliegerische Laufbahn eben auch nach mehr als fünfzig Jahren noch weiterentwickeln kann, hat Karl vor wenigen Tagen bewiesen. Sein Fliegerherz schlug am Freitag höher, als er sich in unseren neuen C-Falken setzte und seine ersten drei Runden im Alleinflug absolvierte. Seine Ausbildung auf dem Reisemotorsegler hatte weiterlesen…

Von Checkflügen und Seilrissübungen – Saisonstart 2018

Fast auf den Tag genau ein Jahr nach dem Saisonstart 2017 ist es auf dem Eudenbacher Flugplatz endlich wieder soweit. Die ersten Segelflüge im neuen Jahr. Das „Angrillen“ für Piloten sozusagen. Der Segelflieger in der Region rund um‘s Siebengebirge wünscht sich an einem Flugtag gemeinhin „drei Achtel“ Cumulus-Wolken; dieses Wochenende waren die Kölner Segelflieger aber auch mit weiterlesen…

Letzter Tag der Saison?

Der Segelflieger liebt die ersten sommerlichen Tage im Jahr. Labile Wetterlagen mit noch relativ kalter Luft und viel Sonneneinstrahlung sind oftmals Garant für gute Thermik – den Aufwinden, die zu langen Überlandflügen verhelfen – und somit langen Streckenflügen. Im Hochsommer, wenn sich die Atmosphäre in Mitteleuropa langsam und kontinuierlich erwärmt und stabilisiert (also gutes „Baggerseewetter“ weiterlesen…

Zum ersten Mal allein im Doppelsitzer – Georg fliegt sich frei!

Vergangenes Wochenende hat auch Georg als vierter Flugschüler der Kölner Segelflieger in der Saison 2017 erfolgreich seine A-Prüfung abgelegt: Mit Überprüfungsstarts durch die beiden Fluglehrer Norbert und Anatol ließ er sich seine Alleinflugreife bestätigen und durfte zum ersten Mal „solo“ – also ohne Fluglehrer – im vorderen Platz der ASK-21 den Himmel erobern. Der erste weiterlesen…

Drei Alleinflüge und ein persönlicher Rekord

So geht Schulungsbetrieb: Gleich drei Flugschüler durften heute zum ersten Mal alleine im Schuldoppelsitzer ASK21 abheben. Dazu nötig waren viele Überprüfungsflüge, Seilrissübungen sowie eine Trudeleinweisung mit F-Schlepp. Möglich gemacht haben das engagierte Fluglehrer, eine durchorganisierte Bodencrew, ein Schlepppilot und nicht zuletzt das Wetter. Die frisch „frei“ geflogenen Flugschüler Marcel, Maurice und Leo (v.l.n.r.) nach der weiterlesen…